Unsere Rezepte für Eure Wachteln und Hühner

Ihr möchtet Eure Wachteln und Hühner verwöhnen? Und ihnen regelmäßig etwas richtig Gutes tun? Wir zeigen Euch tolle Rezepte, die Ihr einfach und schnell nachmachen könnt.

Wachteln Hühner Rezepte Futter selbermachen Kekse für Wachteln und Hühner

Pelletfreier Tag für Eure Wachteln und Hühner

Na klar, ein optimal mineralisiertes Grundfutter wie unser Kräuterkorn ist die beste Voraussetzung für eine vollständige, artgerechte Fütterung. Aber: Natürlich geht es auch ohne Pelltes. Und zwar komplett selbstgemacht. Wir haben daher den pelletfreien Sonntag eingeführt. Sonntag eigentlich nur, weil wir da die meiste Zeit haben, um für unsere Tiere in der Küche zu stehen. Gerne könnt Ihr natürlich auch einen anderen Tag wählen. Durch einen pelletfreien Tag in der Woche könnt Ihr Euren Tieren eine leckere und gesunde Abwechslung bieten. Das nachfolgende Rezept ist nur ein Beispiel. Natürlich könnt Ihr gern mit saisonalen Zutaten arbeiten oder auch die Kräuter variieren. 
Wir gehen von 1kg Trockengewicht aus. Denkt aber bitte daran, dass die Warmen Näpfchen und die Wachtel- und Hühnerluzerne 12-15 Minuten im warmen Wasser ziehen müssen. Dabei vergrößert sich das Volumen enorm.
Wir haben unsere Wachteln und Hühner über viele Monate ausschließlich so gefüttert. Den Stress müssen wir uns nun, wo es unser Kräuterkorn gibt, nicht mehr antun :) Einen pelletfreien Tag in der Woche richten wir aber immer noch ein.
Ihr braucht:
250g Wachtel- und Hühnerluzerne (Trockengewischt)
100g tierische Eiweiße (gekochte Eier mit Schale klein püriert, Mehlwürmchen, Hermetia-Larven usw.)
50g Topping Blütenlöffel
50g Topping Vitallöffel
50g Topping Immunlöffel
70g Warmes Näpfchen (deiner Wahl)
80g Brennnesselsamen
100g Hanfsamen oder Walnussmehl Backtraum
100g Keimfutter (ca. 2-3 Tage gekeimt)
1 EL Nutrilöffel Calciumkomplex
Den Rest könnt Ihr hervorragend zusammensetzen aus:
Quinoa
Hirse oder Topping Atemlöffel
Sonnenblumenkerne
Frische Blüten
Möhrchen gerieben
Beeren

Die Trockensubstanz könnt Ihr hervorragend vorbereiten. Zur Fütterung einfach das erforderliche Wasser hinzugeben, kurz ziehen lassen und Euren Wachteln und Hühnern dieses Festmahl servieren.

Heidelbeer-Muffins für Wachteln & Hühner

Wachteln Hühner Rezepte Futter selbermachen Kekse für Wachteln und Hühner

Eines vorweg: Ihr werdet den Duft lieben! Und Eure Wachteln und Hühner auch den Geschmack. Die bekömmlichen Blüten, Kräuter und Beeren sind eine echte Wohltat und unheimlich bekömmlich. Und mit nur 5-6 Zutaten könnt Ihr die Muffins auch ganz fix nachbacken. 
Ihr braucht:
4 Wachteleier
1 Hühner-, Enten- oder Putenei
1 Tasse Heidelbeeren
3 EL Topping Vitallöffel
4 EL Topping Blütenlöffel
4 EL Vollkornmehl

Zubereitung:
Alle Zutaten in den Mixer und vermixen. Die Eier bitte ganz, also inklusive Schale zermixen. Bei Bedarf noch einen Schluck Wasser dazugeben. Der Teig sollte gut dickflüssig sein. 
Den Teig in Muffinformen geben und bei 160°C für 20 Minuten backen. Abkühlen lassen und nach Belieben dekorieren. 
Guten Appetit Euren Wachtelies und Hühnern!

Unser Tipp: Diese Muffins sind auch super klasse für Eure Hunde. Dann empfehlen wir Euch aber das Vollkornmehl zu ersetzen und eine bekömmlichere Alternative zu verwenden. Kichererbsenmehl beispielsweise oder Buchweizenmehl bieten sich optimal an.

Wachteln Hühner Rezepte Futter selbermachen Kekse für Wachteln und Hühner

Keimfutter-Vitallöffel-Pickstein

Einen Pickstein angeboten zu bekommen ist für Eure Wachteln und Hühner essentiell. Denn nur so können sie sich zuverlässig den Schnabel abnutzen. Wie gut, dass man den auch richtig lecker gestalten kann und so zum guten Zweck auch noch leckeren Spaß kombinieren kann. Ihr braucht zum Nachmachen:
2EL Warmes Näpfchen Darm
1 EL Wachtel- und Hühnerluzerne
3 Wachteleier oder 1 Hühnerei
1 EL Sonnenblumenkerne geschält
1 EL Mandelblättchen
2 EL Keimfutter (zum Beispiel gekeimte Hirse oder gekeimter Weizen)
2 EL Vitallöffel

Das Warme Näpfchen und die Luzerne einweichen und 15 Minuten ziehen lassen. Danach die anderen Zutaten dazugeben und alles zu einem Teig verkneten. In Förmchen Deiner Wahl geben. Bei 160°C für 30 Minuten backen. Danach langsam im Ofen abkühlen lassen. Wer möchte kann die Picksteine auch gerne ganz durchtrocknen lassen. So sind sie noch länger haltbar.